Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel zum Thema: aktuelle News



Niederlage gegen Hoffenheim

Kein Tor, kein Punkt, kein Befreiungsschlag: Eintracht Frankfurt steht im Abstiegskampf nach der 0:2-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim mit dem Rücken zur Wand.

Nur wenige Momente nach seiner Einwechslung erzielte Nadiem Amiri das 1:0 (62.), Mark Uth sorgte kurz vor dem Abpfiff für die Entscheidung (90.).

Die Eintracht agierte phasenweise auf Augenhöhe - zwei dicke Fehler von Marc Stendera und Lukas Hradecky brachten sie am Ende aber um den Lohn.

"Das tut weh, vor allem wenn ich sehe, wie wir gespielt haben", sagte Abwehrspieler Timothy Chandler nach der Partie. "Wir haben uns super Chancen herausgespielt, aber einfach kein Tor geschossen." Ähnlich sah es Mittelfeldspieler Stefan Aigner: "Wir haben gut gespielt und nichts geholt, das ist ärgerlich. Ich gebe erst auf, wenn es so weit ist."

 

Quelle: hessenschau.de

mehr...

Knappe Niederlage in München

Mit 0:1 (0:1) musste sich die Eintracht in der Münchner Arena geschlagen geben, bot dem haushohen Favoriten aber über weite Strecken Paroli.

Franck Ribery sorgte mit seinem Treffer in der 20. Minute für die Entscheidung zu Gunsten der Bayern. Der kämpferisch und taktisch überzeugenden Eintracht fehlte es vor 75.000 Zuschauern erneut an der Durchschlagskraft nach vorne.

Sechs Spieltage vor Saisonende bleibt das Team von Trainer Niko Kovac auf Abstiegsplatz 17.

 

Quelle hessenschau.de

mehr...

Sieg gegen Hannover

Eintracht Frankfurt hat ein Lebenszeichen im Abstiegskampf gesendet.

Nach neun Spielen ohne Sieg gewannen die Frankfurter am Samstag das Kellerduell gegen Hannover 96 mit 1:0 (1:0). Bester Mann auf dem Platz und Schütze des Goldenen Tores war Änis Ben-Hatira (33.).

Spielbericht auf hessenschau.de

mehr...

1:1 gegen Ingolstadt

Vor dem Anpfiff machten Gerüchte über den Rauswurf Trainer Armin Veh die Runde - hartnäckige Gerüchte, die sich nach dem 1:1 (0:1) von Eintracht Frankfurt gegen Aufsteiger FC Ingolstadt nur teilweise zerstreuen dürften.

Moritz Hartmann hatte die Gäste aus Oberbayern früh in Führung gebracht (9.), Frankfurts Kapitän Marco Russ sorgte nach dem Seitenwechsel für den Ausgleich (69.).

Eine Gelb-Rote-Karte gegen Ingolstadts Pascal Groß (74.) verschaffte den Hessen anschließend bis zum Abpfiff eine Überzahl, doch diese konnten sie trotz guter Chancen nicht nutzen.

Bericht bei hessenschau.de

mehr...

149 Artikel (38 Seiten, 4 Artikel pro Seite)