Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel Übersicht


Niederlage in Berlin

Sechs Spiele ohne Sieg, drei Spiele ohne eigenen Treffer: Eintracht Frankfurt musste die nächste Niederlage hinnehmen.

Die Mannschaft von Trainer Armin Veh verlor bei Hertha BSC mit 0:2 (0:0). Mitchell Weiser per Traumtor (63.) und Salomon Kalou (78.) erzielten die Berliner Treffer.

Weil Werder Bremen zeitgleich einen 4:1-Auswärtserfolg in Leverkusen feierte, kehrt die Eintracht auf dem Abstiegs-Relegationsplatz aus der Hauptstadt zurück.

Bericht bei hessenschau.de

mehr...

0:0 gegen Schalke

Die nächste Nullnummer: Die Eintracht hat sich gegen den FC Schalke 04 zum insgesamt sechsten Mal in dieser Saison zu einem torlosen Remis gequält.

Rund eine Woche nach dem 0:0 gegen den Hamburger SV bekamen die rund 43.500 Zuschauer in der Frankfurter Arena erneut fußballerische Magerkost aufgetischt – und keine Treffer zu sehen.

In der Tabelle belegen die Hessen weiterhin Rang 15, der Abstand auf den Relegationsplatz und Werder Bremen beträgt zwei Zähler.

"Der Punkt ist vermeintlich zu wenig. Aber es ist wichtig, dass wir nicht verloren haben", sagte Trainer Armin Veh nach dem Spiel.

 

Spielbericht: hessenschau.de

mehr...

Nullnummer gegen HSV

Die Eintracht ist nicht über ein torloses Remis gegen den Hamburger SV hinausgekommen.

Das Team von Trainer Armin Veh zeigte in der ersten Hälfte eine schwache Vorstellung und hatte Glück, dass der HSV nach Chancen von Josip Drmic (32.), Gotoku Sakai (37.) und Nicolai Müller (44.) nicht mit der Führung in die Halbzeit ging.

Nach dem Seitenwechsel fand die Eintracht besser in die Partie, ließ aber Präzision vermissen. Die beste Möglichkeit hatte Stefan Aigner (72.), der aber an HSV-Keeper Rene Adler scheiterte.

Spielbericht auf hessenschau.de

 

mehr...

Nur noch einen Punkt zum Relegationsplatz

Die Eintracht hat den so wichtigen Befreiungsschlag im Tabellenkeller verpasst.

Beim 1. FC Köln musste sich das Team von Trainer Armin Veh mit 1:3 geschlagen geben.

Zunächst aber hatte Alexander Meier die Eintracht in Führung gebracht (24.). Der Gegenschlag der Gastgeber ließ aber nicht lang warten. Yannick Gerhardt besorgte nur fünf Minuten später den Ausgleich und brachte die Kölner damit auf die Siegerstraße.

Dominique Heintz erhöhte (57.) auf 2:1, bevor Anthony Modeste für die Entscheidung sorgte (72).

"Wir haben zu wenig mit dem Kopf gespielt", sagte Trainer Armin Veh nach der Partie. Vor allem die Abwehrleistung seiner Mannschaft nach der Kölner Führung ärgerte den Coach. "Wir waren viel zu offen und haben aufgehört, Fußball zu spielen", so Veh.

 

Quelle: hessenschau.de

mehr...

130 Artikel (33 Seiten, 4 Artikel pro Seite)