Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel Übersicht


Eintracht gewinnt in Augsburg

Die SGE gewann auch in Augsburg mit 3:1 (1:0) und ist nun seit zehn Spielen ungeschlagen.

Bereits in der ersten Minute traf Jonathan de Guzmán zum 1:0, Sébastien Haller legte in der 47. Minute nach, Ante Rebic besorgte in der 68. Minute das dritte Tor. Für Augsburg traf Cordova (90.).

Mit nun 23 Punkten ist die Eintracht in der Tabelle oben dabei.

 

Spielbericht: hr

 

Nächster Sieg in der Bundesliga

Die Eintracht hat ihren Siegeszug fortgesetzt. Gegen Schalke 04 gewann die SGE mit 3:0 und hat damit acht der letzten neun Pflichtspiele gewonnen. In der Tabelle überholt die Eintracht den FC Bayern und liegt am Ende des elften Spieltags auf Rang vier.

Trainer Adi Hütter hatte gegen Schalke erneut auf volle Offensivkraft gesetzt und Sébastien Haller, Ante Rebic und Luka Jovic zusammen aufs Feld geschickt. Nach einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit belohnten ihn seine drei Stürmerstars für diesen Mut. Jovic (61., 73.) und Haller (80.) trafen zum deutlichen Sieg.

spielbericht: hr

 

Sieg bei Apollon Limassol

Die Eintracht hat in der Europa League vorzeitig das Ticket für die K.o.-Runde gelöst.

Das Team von Trainer Adi Hütter setzte sich auf Zypern gegen Apollon Limassol mit 3:2 durch und feierte im vierten Gruppenspiel den vierten Sieg.

Luka Jovic (17.), Sébastien Haller (55.) und Mijat Gacinovic (58.) schossen bei zwei Gegentoren von Emilio Zelaya (71.(90.+4/FE) den Erfolg vor rund 5.000 mitgereisten Fans heraus.

Spielbericht: hr

Eintracht holt drei Punkte in Stuttgart

Die Eintracht hat ihre Serie fortgesetzt und einen 3:0-Auswärtssieg über den VfB Stuttgart eingefahren.

Für die SGE war es das siebte Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage. Sébastian Haller (11.), Ante Rebic (32.) und Nicolai Müller (89.) ließen die Eintracht jubeln.

Nach turbulenter Anfangsphase mit einem Abseitstor von Rebic staubte Haller wenig später zur Führung ab. Rebic erhöhte noch vor der Pause nach feiner Jovic-Flanke auf 2:0. In der zweiten Hälfte vergab Luka Jovic mehrfach, zudem verpassten Haller und Rebic ihren zweiten Treffer an diesem Abend. Dafür traf der eingewechselte Nicolai Müller (89.) noch kurz vor dem Abpfiff zum 3:0.

 

Spielbericht: hr


149 Artikel (38 Seiten, 4 Artikel pro Seite)