Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel Übersicht


Eintracht in Nürnberg 1:1

Nach fünf Siegen in Folge hat die Eintracht in Nürnberg 1:1 gespielt.

Sébastien Haller erzielte den Ausgleich in der Nachspielzeit nach eine Flanke von Danny da Costa (90.+2).

Zuvor war die SGE in einem schwachen Spiel in der 78. Minute durch Adam Zrelak in Rückstand geraten. Die Eintracht bleibt in der Bundesliga-Tabelle mit 14 Punkten auf Platz 7.

 

Spielbericht: hr

Eintracht marschiert

Die Eintracht ist auch nach dem dritten Spiel in der Europa League ohne Punktverlust. Die SGE gewann ihr Heimspiel gegen Apollon Limassol aus Zypern mit 2:0 (2:0).

Filip Kostic (13.Minute) und Sébastien Haller (32.) stellten die Zeichen schon in der ersten Halbzeit auf Sieg. Die Zyprer konnten froh sein, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel.

Die Eintracht bestimmte das Spiel nach Belieben. Mit dem aggressiven Pressing der Hessen kamen die Gäste überhaupt nicht klar.

Die Eintracht führt die Tabelle der Gruppe H mit neun Punkten an. Zweiter ist Lazio Rom (sechs Punkte).

 

Spielbericht: hr

Eintracht schreddert Fortuna

Die SGE deklassierte Fortuna Düsseldorf mit 7:1 (3:0).

Luka Jovic schreibt mit fünf (!) Treffern (26., 34., 55., 69., 72.) Eintracht - Geschichte.

Noch nie erzielte ein Eintracht-Profi fünf Tore in nur einem Spiel. Zudem traf Sébastien Haller zwei Mal (20./HE, 50.). Der Fortuna gelang durch Dodi Lukebakio immerhin ein Ehrentreffer (54.).

Damit zieht die Eintracht in der Tabelle vorerst an Bayern München vorbei und rangiert nun auf Rang sechs.

Spielbericht hr

Eintracht gewinnt bei Hoffenheim

Die Eintracht hat bei der TSG Hoffenheim einen 2:1 Sieg eingefahren.

Für ddie SGE ist das 2:1 (1:0) der dritte Erfolg in acht Tagen.

Nach furiosem Start und zahlreichen Chancen der Gastgeber besorgte Ante Rebic, der erstmals wieder in der Startelf stand, die Führung für die Eintracht (40.). Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erhöhte Luka Jovic auf 2:0 (46.).

Die Eintracht musste die Partie nach Gelb-Rot für Rebic (64.) schließlich in Unterzahl bestreiten. Der TSG gelang durch Reiss Nelson (82.) nur noch der Anschlusstreffer.

 

Spielbericht hr


149 Artikel (38 Seiten, 4 Artikel pro Seite)