Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel zum Thema: aktuelle News



Sieg in Wolfsburg

Die Eintracht hat mit 3:1 (2:0) in der Volkswagen-Arena gewonnen und ihren sechsten Erfolg in der Fremde eingefahren.

Die SGE setzte die Ausrufezeichen bereits im ersten Durchgang: Toptorjäger Sebastien Haller (18.) mit seinem achten Saisontreffer und Timothy Chandler (22. Minute) verwerteten jeweils die Vorlagen von Marius Wolf.

Die Wölfe kamen durch einen Freistoßtreffer von Maximilian Arnold (66.) wieder heran, doch nur eine Minute später schwächte sich das Heimteam durch die Gelb Rote Karte gegen Landry Dimata (67.) selbst.

Joker Luka Jovic (85.) entschied die Partie mit einem Treffer aus kurzer Distanz endgültig.

Spielbericht: hr

Eintracht vergibt Heimsieg

Die Eintracht ist zum Rückrunden-Auftakt nicht über ein 1:1 Unentschieden hinausgekommen.

Gegen den SC Freiburg musste sich die SGE trotz Führung am Ende mit einem Remis begnügen. Dadurch verpassten die Hessen den Sprung auf einen Europacup-Platz.

Sébastien Haller brachte Frankfurt in der 25. Minute mit einem siebten Saisontreffer in Front.

Kurz nach Wiederbeginn glich Robin Koch (51.) für die Breisgauer aus.

In der Schlussphase vergaben Haller und Kevin-Prince Boateng das 2:1 für die Eintracht, bei der Omar Mascarell nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte.

Spielbericht hr:

2:2 gegen Schalke

Die Eintracht hat im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres einen Zwei-Tore-Vorsprung gegen den FC Schalke 04 verspielt.

Nach einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung musste sich die SGE am Samstag mit einem 2:2 begnügen.

Naldo traf in der fünften Minute der Nachspielzeit zum Endstand. Ein Blitzstart durch Luka Jovic (2.) und ein Hackentreffer des eingewechselten Sébastien Haller (66.) brachte die Eintracht auf die Siegerstraße. Doch Schalke steckte nicht auf und verkürzte durch Embolo (82.). 

 

Spielbericht: hr

Eintracht siegt beim HSV

Die Eintracht darf sich über den siebten Saisonsieg freuen.

Nach phasenweise turbulenten 90 Minuten gewann das Team von Trainer Niko Kovac am Dienstag beim Hamburger SV mit 2:1 (2:1). Marius Wolf (16.) und Mijat Gacinovic (24.) drehten die frühe HSV-Führung durch Kyriakos Papadopoulos (9.) innerhalb von nur acht Minuten.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Eintracht bereits einen ersten Rückschlag hinnehmen müssen: Abwehrchef David Abraham war nach nur acht Minuten verletzungsbedingt (Wade) ausgewechselt worden.

 

Spielbericht: hr


96 Artikel (24 Seiten, 4 Artikel pro Seite)