Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel zum Thema: aktuelle News



Eintracht verliert auf Schalke

Die Eintracht hat die nächste Niederlage hinnehmen müssen. Die SGE verlor beim FC Schalke 04 mit 0:1 (0:0).

Den einzigen Treffer des Tages erzielte Benito Raman zu Beginn der zweiten Halbzeit (53. Minute). Den Adlerträgern fiel in der Offensive die gesamte Spielzeit über wenig ein. Dabei agierte die SGE nach einem üblen Foul von Schalke-Torwart Alexander Nübel an Mijat Gacinovic (67.) mehr als zwanzig Minuten in Überzahl.

 

Spielbericht hr:

Eintracht trotz Niederlage in Europa weiter

Die Eintracht hat das letzte Spiel der Europa-League-Gruppenphase gegen Vitoria Guimaraes mit 2:3 (2:1) verloren.

Die Portugiesen waren in der 8. Minute durch Rochinha in Führung gegangen, die Eintracht hatte das Spiel noch vor der Pause durch da Costa (31.) und Kamada (38.) gedreht.

In einer wilden Schlussphase trafen Musrati (85.) und Edwards (87.) für Guimaraes zum Auswärtssieg.

Durch das 2:2 im Parallelspiel Standard Lüttich gegen den FC Arsenal reichte es für die Eintracht dennoch als Gruppenzweiter zum Weiterkommen.

Spielbericht hr:

2 : 2 gegen Hertha

Gegen sehr schwache Berliner, für die das Remis schmeichelhaft ist, hätte die Eintracht mehr erreichen können, ja müssen. Die Überlegenheit der SGE drückte sich in Zahlen so aus; 27:8 Torschüsse, 22:4 Flanken.

Sebastian Rode traf wenige Minuten vor dem Ende (86.) zum 2:2-Endstand gegen Hertha BSC und sicherte damit zumindest einen Punkt. Dodi Lukebakio (30.) und Marko Grujic (63.) hatten zuvor für die Gäste getroffen, Martin Hinteregger gelang der Anschlusstreffer (65.).

 

Spielbericht hr

Eintracht verliert in MZ

Die Eintracht verlor mit 1:2 (1:0) beim FSV Mainz und kassierte damit die dritte Pleite in Folge in der Liga.

Martin Hinteregger brachte die SGE nach einem Eckball in Führung (33.), doch in der 44. min. sah Dominik Kohr Rot (Notbremse). In Unterzahl lief die Mannschaft Ball und Gegner meist hinterher.

Die Folge war zunächst ein Eigentor von Hinteregger (51.), ehe Adam Szalai die Partie in der 69. Minute drehte. 

 

Spielbericht hr:


169 Artikel (43 Seiten, 4 Artikel pro Seite)