Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel zum Thema: International



Eintracht siegt in Rom

Die Eintracht hat auch das letzte Gruppenspiel in der Europa League gewonnen und damit als erste deutsche Mannschaft dieses Kunststück geschafft.

Die SGE setzte sich mit 2:1 (0:0) bei Lazio Rom durch und schließen die Gruppe H vor den ebenfalls für die K.o.-Phase qualifizierten Italienern ab. Joaquin Correia brachte die Gastgeber in einem bis dato schwachen Spiel in Führung (56.). Danach drehte die Frankfurter B-Elf dank eines Traumtors von Mijat Gacinovic (65.) und eines Treffers von Sébastien Haller (71.) die Partie.

 

Spielbericht: hr

Sieg bei Apollon Limassol

Die Eintracht hat in der Europa League vorzeitig das Ticket für die K.o.-Runde gelöst.

Das Team von Trainer Adi Hütter setzte sich auf Zypern gegen Apollon Limassol mit 3:2 durch und feierte im vierten Gruppenspiel den vierten Sieg.

Luka Jovic (17.), Sébastien Haller (55.) und Mijat Gacinovic (58.) schossen bei zwei Gegentoren von Emilio Zelaya (71.(90.+4/FE) den Erfolg vor rund 5.000 mitgereisten Fans heraus.

Spielbericht: hr

Eintracht marschiert

Die Eintracht ist auch nach dem dritten Spiel in der Europa League ohne Punktverlust. Die SGE gewann ihr Heimspiel gegen Apollon Limassol aus Zypern mit 2:0 (2:0).

Filip Kostic (13.Minute) und Sébastien Haller (32.) stellten die Zeichen schon in der ersten Halbzeit auf Sieg. Die Zyprer konnten froh sein, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel.

Die Eintracht bestimmte das Spiel nach Belieben. Mit dem aggressiven Pressing der Hessen kamen die Gäste überhaupt nicht klar.

Die Eintracht führt die Tabelle der Gruppe H mit neun Punkten an. Zweiter ist Lazio Rom (sechs Punkte).

 

Spielbericht: hr

Eintracht siegt gegen Lazio

Fußballfest im Waldstadion.

Die Eintracht siegt mit 4:1 (2:1) gegen Lazio Rom.

Danny da Costa (4./90.+4), Filip Kostic (28.) und Luka Jovic (52.) erzielten die Tore für die stark aufspielende SGE. Marco Parolo hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich markiert (23.). Lazio beendete das Spiel nur mit neun Mann, denn Dusan Basta (45.+3) und Joaquin Correa (58.) flogen mit Gelb-Rot sowie Rot vom Platz.

Mit dem zweiten Sieg führen die Adlerträger die Europa-League-Gruppe an.

Spielbericht hr


5 Artikel (2 Seiten, 4 Artikel pro Seite)