Home » Artikel

Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Artikel zum Thema: International



Eintracht verliert 0:3 gegen Arsenal

Eintracht Frankfurt hat zum Auftakt der neuen Europa-League-Saison gegen den FC Arsenal  im Waldstadion mit 0:3 (0:1) verloren.

Die Treffer für die Londoner erzielten Chris Willock in der 38. Minute, Bukayo Saka (85. Minute) und Pierre-Emerick Aubameyang (87.).

Die SGE hatt besonders in der ersten Hälfte mehrere gute Chancen, einen Treffer zu erzielen, schaffte es aber nicht Arsenal-Schlussmann Emiliano Martinez zu überwinden. In der 79. Minute sah zudem Eintracht-Mittelfeldspieler Dominik Kohr die Gelb-Rote Karte.

 

Spielbericht hr:

Auslosung der Gruppenphase

Die Europa-Reise führt die Eintracht nach London, Belgien und Portugal.

Das ergab die Auslosung der Gruppenphase der Europa League in Monaco.

Die SGE trifft in Gruppe F auf Arsenal London, Standard Lüttich und Vitória Guimarães SC.

Gestartet wird mit einem Heimspiel gegen den FC Arsenal . Die Partie am 19. September wird um 18.55 Uhr angepfiffen.

Eintracht für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert

Die SGE feierte im Playoff-Rückspiel gegen RC Straßburg einen 3:0-Heimsieg und machte damit die 0:1-Niederlage aus dem ersten Duell mit den Franzosen wett.

Vor 47.000 Zuschauern brachte ein Eigentor von Stefan Mitrovic (26.) die Eintracht in Führung. Kurz vor der Pause musste die Eintracht die Rote Karte für Ante Rebic verkraften, zehn Minuten nach Wiederbeginn erwischte es dann auf der anderen Seite Dimitri Lienard wegen Tätlichkeit.

Filip Kostic (60.) und Danny da Costa (66.) erhöhten anschließend auf 3:0 und stellten damit die Weichen endgültig aufs Weiterkommen.

 

Spielbericht hr

Eintracht verliert in Straßburg

Die SGE hat im Hinspiel der Europa-League-Playoffs eine Niederlage bei RC Straßburg kassiert und unterlag mit 0:1 (0:1).

Die Eintracht kam vor 23.000 Zuschauern zunächst kaum in die Partie und geriet nach einem Eckball durch Kevin Zohi (33.) in Rückstand.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der Eintracht deutlich besser.

Erst scheiterte Daichi Kamada am glänzend reagierenden Matz Sels (46.). Bei einem weiteren Abschluss des Japaners blieb den Adlerträgern ein Handelfmeter verwehrt (51.).

Kostic verfehlte das Tor um einige Meter (61.), einen Freistoß des Serben faustete der aufmerksame Sels fünf Minuten später aus dem Strafraum.

Spielbericht hr:


25 Artikel (7 Seiten, 4 Artikel pro Seite)